Cape Town - Garden Route - Addo Nationalpark - Kimberley - Cape Town

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen gibt Sie in der Datenschutzerklärung.

    • Cape Town - Garden Route - Addo Nationalpark - Kimberley - Cape Town

      Hallo Kapstädter,

      Wie der Betreff vielleicht schon verrät möchte ich eine Reise antreten.
      Der Verlauf und die Details sind momentan noch ganz grob und komplett offen. Dies könnte man also gemeinsam planen, bei Interesse.

      Ich plane ca. 3 Wochen dafür ein und wollte Ende Januar starten.

      Also, wenn jmd interessiert ist einfach melden (am besten über whatsapp- 0027632299900).

      Beste Grüße
      Franz
    • Hallo Kaiser!
      Da bist du ja schon fruehzeitig dran... Solche Trips plant man idR mindestens ein halbes Jahr vorher. Oder ist dir das egal, jeden Tag eine Unterkunft zu suchen? Die Fahrt ins Blaue kann auch interessant sein, stiehlt dir halt viel Zeit!
      Dein Trip hoert sich interessant an. Bis PE gar kein Problem, eine Woche oder mehr zu verleben. Addo ist fuer zwei Tage mindestens zu planen. Unterkuenfte im Park wirst du wohl keine mehr bekommen, also Uebernachtung ausserhalb. Danach hoch durch die Transkei, Cradock, Middelburgh, Colesberg (Gariep Dam unbedingt besuchen, drumrum fahren, ev Ue in Bethule), Bloemfontein, Kimberley.
      Nach Kimberley wuerde ich via Upington, Springbok, die N7 bis Nuwerus nehmen, dann naeher zur Westcoast cruisen: Lutzwille, Lamert's Bay, Elands Bay. Velddryf, die ganze Ecke um Vredenburg, zurueck nach Kapstadt.
      So, nun mach' was draus...
      Cheers
      Battli
      ...aus Somerset West; www.trainmaster48.net
    • Hallo Kaiser (Franz),

      Du hast ein sportliches Programm vor. Dieses Land ist so atemberaubend schön, dass es selbst uns noch immer wieder die Sprache verschlägt. Da muss man häufig inne halten und in Ruhe Landschaften, Gebäude, Blumen und den sagenhaften Himmel bestaunen.

      Es wäre also schade, wenn es es nur eine "Hetze" wäre. Man könnte alleine drei Wochen im Weinland verbringen und hätte noch lange nicht alles gesehen.

      Aber vielleicht dient es auch der Inspiration, um dann einzelne Gegenden beim nächsten Mal intensiver zu erkunden.

      Mein Rat ist immer: 50 % planen und den Rest dem Zufall überlassen. Den Vorschlägen von Battli ist nichts hinzuzufügen. Aber es muss auch nicht immer mit Gewalt der Addo sein. Auch andere Park (z. B. Buffelsdrift) sind sehr schön. Die Cangoo Caves vielleicht besuchen, denn das ist schon sehr exotisch für Südafrika.

      Bin gespannt auf Deine Erlebnisse.

      Übrigens: Solltest Du einige Tage rund um Kapstadt einplanen, wir leben im Weinland und bieten airbnb an. Vielleicht ein schöner Abschluss?
      Schau in Paarl unter Villa Spitskop.
    • Hallo Ann - du kannst auch das Flugzeug nehmen...
      Im Ernst: Faehrst du einfach die N2, dann siehst du nichts, fast gar nichts. Strand und Naturparks erlebt man weg von der N2, weg von der Strasse. Schau mal bei suedafrika-forum.org, da kannst du dich durchlesen und staunen.
      Als Starthilfe: Klassisch ist auch Knysna und Umgebung, zB. Seven Passes; Tstitsikamma, Plettenberg Bay, Natures Valley, gen Osten. Gen Westen Cape Agulhas, Kueste mit allen den kleinen und groesseren Nestern mit dem "Zentrum" Hermanus. Weiter die Nester Richtung False Bay, Pinguine bei Betty's Bay, usw.
      Den Rest kannst du gerne noch selber finden.
      Cheers
      Battli
      ...aus Somerset West; www.trainmaster48.net
    • Hallo Batti,

      danke für die Hinweise.. die Orte hatte ich auch im weiteren Verlauf geplant..mir ging es jetzt nur um die Strecke Kapstadt- Mossel bay.. Gordans und bettys bay werden wir auch auf der tour mitnehmen und dann vllt hin (bis nach port elizabeth) auf der route 62 und zurück nach kapstadt an den küsten vorbei und die orte mitnehmen.

      LG Ann