Container, Flugzeug oder doch das meiste Neu?

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen gibt Sie in der Datenschutzerklärung.

    • Container, Flugzeug oder doch das meiste Neu?

      Hallo lieber Johannes,

      Vielen Dank für den Hinweis die Frage hier im Forum zu stellen!
      Meine Familie und ich ( Heiko 48, Silke 39, Hannah 10, Sophie 10 und Tilda 2) beabsichtigen Mitte Juli für 1-1/2 Jahre nach Südafrika auszuwandern.
      Der Antrag läuft, die Kinder sind in der Schule angemeldet und wir sitzen quasi auf gepackten Koffern.
      Für uns stellt sich nun die Frage, ob man den (halben) Hausstand via Container mitschleppt, sich auf wichtiges begrenzt per Flugzeug, oder ob man einfach alles neu vor Ort kauft. Viele Dinge wie z.b das Gitterbettchen für das kleinste Familienmitglied braucht man ja bis zum letzten Tag in Deutschland.
      Wir werden unsere Haus in Deutschland erstmal behalten.
      Was für Erfahrungen habt ihr/ oder Du Johannes in dieser Hinsicht gemacht?
      Über Erfahrungen und Ratschläge bin ich sehr dankbar!
      Herzliche Grüße Silke
    • Hallo Silke,

      willkommen im Kapstadt.Network :thumbsup:

      EIn Südafrika-Aufenthalt von 12-18 Monate ist ja eigentlich kein echtes Auswandern sondern nur eine temporärer Aufenthalt. :whistling:
      In diesem Fall würde ich persönlich auf den Container verzichten - immerhin muss man in eine Richtung schon mit ca 1500 Euro rechnen,- je nach Menge und Handling.
      Siehe auch Container, Beiladung Kapstadt im Herbst
      Hin- und zurück sind es dann schon +/-3000 Euro - es soll auch preiswerter gehen - habt Ihr Euch mit dem Preisen und dem nötigen Container-Volumen beschäftigt?

      Eine andere Frage sind die Zollbestimmungen - bei einer dauerhaften Einreise (z.b. mit Permanent Resident) wird einmalig für einen Container kein Zoll erhoben.
      Bei einer temporären Einreise könnte das durchaus anders sein, da ja immer "befürchtet" wird, dass Waren des Hausstandes in Südafrika verkauft werden, was unerwünscht ist.
      Da würde ich mich vorher noch genau erkundigen, denn das könnte durchaus ein "no-go"-Faktor werden.

      Wenn man dann die lange Schiffsreise hin- und zurück berücksichtigt im Verhältnis zu den 12-18 Monaten, dann gehen davon ja schon bald 25% der Zeit nur für den Transport mit die Abwicklung drauf.

      Mein Vorschlag wäre eigentlich, sich eine MÖBLIERTES Haus zu mieten und den fehlenden Hausstand (z.B. das Gitterbettchen) vor Ort dazuzukaufen.
      Wenn Ihr nach Kapstadt kommt (nur hier kenne ich mich aus), kann ich noch ein paar Tipps für gute second hand Möbelhäuser geben, wenn doch noch was fehlen sollte.

      Mal schauen, ob noch andere einen (anderen) Rat für Dich haben...

      Schönen Sonntag noch und VG, Jo :sun:
      _____/\/*********\/\_____
      https://www.kapstadt.de
    • Hallo Jo,

      Danke für die blitzeschnelle Antwort!
      Du hast uns sehr geholfen! In etwa so haben wir uns das auch gedacht!
      Über Tipps zum Second- Hand Möbel Kauf würden wir uns sehr freuen- wenn wir dann endlich da sind)
      Solange das Visum ( in unserem Fall das Rentnervisum) noch nicht final durch ist, sind uns ja eh die Hände gebunden.
      Nur noch eine kurze Frage: Weißt du ob es Näh und Stickmaschinen in Südafrika gibt? Oder muss ich mein Schätzchen mit einpacken?
      LG Silke
    • Hallo Silke!
      Was mir bis Dato über den Weg gelaufen ist, sind Husquarna und Elna. Bei beiden habe ich schon Demos gehabt. Neben Kleinmaschinen für den einfachen Haushalt ab R2000 gibt es auch die Halbautomaten und Automaten, Overlocker, kombinierte Stick-,Näh- und Uverlockmaschinen usw. Man ist also sehr gut unterwegs auf dem Gebiet. Ich glaube, man kann auch Maschinen mieten (bin mir aber nicht mehr ganz sicher). Ansonsten verkloppst du das Ding nach eurem Aufenthalt via Gumtree oder Cash Crusaders.
      Cheers
      Battli
      ...aus Somerset West; www.trainmaster48.net
    • Hallo Silke!
      Es gibt verschiedene Anwendungsgebiete für solche Maschinen. Ich habe mich damit im Modellbau befasst. Schiffsmodelle, besonders Seegelschiffe brauchen Seegel, Figuren brauchen Kleider, Waggons brauchen Polster und Vorhänge, usw. Es sind alle Zubehöre (inkl. zB. Stickrahmen, Niederhalter, Streckgabeln für Stretchstoffe) erhältlich. Wenn nicht vorrätig, dann in ein paar wenigen Tagen.
      Stick- und Näh-Zubehör gibt es in vielen Warenhäusern und Stoff-Läden: Nadeln, Knöpfe, Klettverschlüsse, usw. Hab für den Modellbau gar spezielle Kunststoff-Druckknöpfe (Riesendinger) gefunden. Geben ideale Handräder für Waggonbremsen ab... Du siehst, es ist für alle alles da! Manchmal muss man etwas suchen, aber auch das gehört dazu.
      Cheers, Battli
      ...aus Somerset West; www.trainmaster48.net
    • Hallo Battli,
      Du hast aberrein interessantes Hobby! Dann kannst Du bestimmt nachvollziehen wie sehr einem an so etwas liegt! Bei deiner Nachricht
      geht das Herz auf! Danke für die Info! In Deutschland habe ich Brother,vielleicht finde ich sogar eine entsprechende Maschine, denn die Software ist leider untereinander nicht kombinierbar.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend!
      LG Silke
    • Moin,
      kann Battli nur bestätigen.
      In und um CPT gibt es "unendlich" viele Stoffgeschäfte, besonders die Indischen haben eine große Auswahl an Stoffen.
      Nähmaschinen auch Overlocker gibt es zB. beim Game oder bei Makro.
      besonders günstig in RSA sind Reißverschlüsse und Knöpfe und viel weiteres Zubehör.
      VIKING
      Gruß aus S-H,
      Land zwischen den Meeren
    • [Blockierte Grafik: http://capetownsewingcentre.co.za/wp-content/gallery/about-us/thumbs/thumbs_dsc00796.jpg][Blockierte Grafik: http://capetownsewingcentre.co.za/wp-content/gallery/about-us/thumbs/thumbs_dsc00883.jpg]EIn Mekka für Stoffe und alle möglichen Näh-Utensilien ist das CAPE TOWN SEWING CENTRE - oder gerne die local die "Sewing Box" genannt:

      Cape Town Sewing Center | The One Stop Sewing Shop

      Liegt mitten in der Stadt in "78 Darling St" - direkt gegenüber dem "Castle of Good Hope"...
      _____/\/*********\/\_____
      https://www.kapstadt.de