Planung Reise CPT 2016

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen gibt Sie in der Datenschutzerklärung.

    • Planung Reise CPT 2016

      Hallo Zusammen,
      im Februar 2016 besuche ich das zweite Mal Cpt ich bin total fasziniert von diesem wunderschönen Land. Bis weil habe ich die Umgebung Camps Bay, Stellenboch und Franschhoek kennengelernt, die ich auch nächstes Jahr noch mehr Erkunden möchte. Geplant ist eine Woche Cpt und eine Woche Garden Route. Da ich mit der Route noch gar keine Erfahrung habe wollte ich in diesem Forum nachfragen ob mir jemand ein Tipp geben könnte. Es sollte eine gemütliche Reise werden mit ausgesuchten Unterkünften. Geplant sind höchstens 3 Übernachtungen. Die Orte: Agulhas, Knysna oder Plattenberg und als Abschluss Franschhoek hatte ich mir jetzt mal vorgemerkt. Hat hierzu jemand gute Erfahrungen gemacht oder kann mir noch bessere Tipps geben? Für Anregungen und weitere Tipps wäre ich euch sehr dankbar.
      Liebe Grüße
      Jana :)
    • Hallo Jana,

      es ist schwer bei einer allgemein gehaltenen Fragen detaillierte Tipps zu geben - hast Du Dich denn schon etwas näher eingelesen in das Thema?
      Zum Anfang hilft vielleicht der Online Reiseführer Kapstadt und die Garden Route , der auf das Iwanowski-Reisehandbuch "Kapstadt und die Garden Route" basiert.

      Amazon oder der Buchhandel bietet viele tolle Reiseführer an:
      Suchergebnis auf Amazon.de für: Kapstadt

      Unterkunftsangebote gibt es natürlich zum Abwinken viele.
      Nur wenn Du speziell deutschsprachige Gastgeber bevorzugst um z.B. beim Frühstückstisch die Tipps des Tages zu erfragen, dann hilft vielleicht "Unterkünfte in Kapstadt" als Start weiter.

      Später wieder mehr und vielleicht gibts von anderen hier ja noch Tipps und Ideen.

      VG, Jo :saflag:
      _____/\/*********\/\_____
      https://www.kapstadt.de
    • Hallo Jo,
      Danke dir für deine schnelle Antwort.
      Ich habe schon einige Reiseführer gelesen und auch im Internet Informationen geholt, doch ist alles so umfangreich und so viele schöne Sehenswürdigkeiten, dass ich mich schwer entscheiden kann wie ich die Route gestalte. Da wir nur eine Woche Zeit haben möchte ich die wertvolle Zeit die wir haben nicht nur im Auto verbringen. Vielleicht lassen wir dann doch Mossel Bay, Knysen und Plettenberg aus und konzentrieren und auf die False Bay Küste die Landschaftliche auch wunderschön sein soll. Ja, wer die Wahl hat, hat die Qual… :help:
      Vielleicht schreibt ja noch jemand und berichtet welche Erfahrungen er mit der Garden Route gemacht hat.
      :)
      VG aus Deutschland, Jana
    • Hallo Jana,

      speziell bei der klassischen Garden Route Tour braucht man das Rad eigentlich nicht mehr neu zu erfinden. :whistling:

      Ich empfehle da einfach auf die Programme einiger Tour-Anbieter im Internet zuzugreifen um die dann selber abzufahren.
      Du kannst dann sicher sein, dass kein wirklich Highlight ausgelassen wurde und die zurückgelegten Entfernungen nicht zu stressig sind.
      Beim Vergleich stellt man dann schnell fest, dass die Garden Route Tour (z.b. typisch 5 Tage) sich wenig von den Übernachtungsorten und Stops an Sehenwürdigkeiten unterscheiden.

      Beispiele:
      1. 5 Tage Gartenroute Tour für Selbstfahrer
      2. 5 Tage Garden Route und Addo und Shotia Park Safari
      3. 2014_Bokbus-5-Day-Garden-Route-Tour-deutsch.pdf
      4. 8 Tage Garden Route, Weinland, Kapstadt (Silber) | "Fly Away" Südafrika Reisen | Kapstadt in Südafrika
      VG, Jo
      _____/\/*********\/\_____
      https://www.kapstadt.de
    • ich kann Dir auf jeden Fall eine Nacht oder auch 2 in Wilderness empfehlen. Wunderbarer langer (leerer) Strand.
      Wunderschöne Unterkunft bei Gary direkt auf der Düne. Nennt sich The Dune. www.thedune.co.za Sehr leckeres Frühstück, schön eingerichtete Zimmer.

      Auf der Düne gibt es einige Gästehäuser.
      Die Düne ist direkt am Strand. Jedes Gästehause hat einen Zugang zum Strand. Hier sollte man nur nicht gehbehindert sein.

      Sehr gut essen kann man in Serendepity. Nicht billig aber wunderschön, sehr lecker, muß man mal gewesen sein. Oder etwas kleiner bei The Girls und Flava Cafe direkt hinter der Tankstelle. Gehört beides zusammen.

      Wenn Du nach Wilderness fährst kommst Du an Mosselbay vorbei und kannst einen kurzen Abstecher in die "City" machen, hier kann man den Postbaum bestaunen.

      An der N2 nach Wilderness liegt Albertina hier sind 2 Aloefarmen mit Verkauf und vor Heidelberg kommt der Blue Crane ein kleines Cafe wo es guten Kuchen gibt.

      Agulhas: ich wüde lieber nach Struisbaai gehen, das ist ein Ort vorher, Du hast die Wahl des schönsten Strandes der südafrikanischen Hemisphäre oder dem kleinen Hippopool (nein ist nicht nach mir benannt :) ) am Hafen. Selbst wenn es stark windet kann man da in aller Ruhe baden. Hier kann man Stachelrochen im Hafenbecken bestaunen, nebenan ist eine kleine gemütliche Hafenkneipe.
      In Agulhas ist der südlichste Leuchturm (wie hier alles das südlichste ist) mit einem Leuchtturm Museum, sehr interessant. Man kann auch raufsteigen.
      Daneben liegt Arniston mit der Grotte Warenhuisekrans. Hier gibt es auch Weingüter bei Elim. Gute Weine und gut essen kann man hier im Black Oystercatcher.

      Auf dem Weg nach Struisbaai/Agulhas liegt noch Hermanus. Ist auch sehr schön. Im November ist hier Walsaison.

      Auf dem Weg dorthin liegt Bredarsdorp mit der Kerzenfabrik Kapula Candels. Einfach mal reinschauen und umschauen. Weg ist gut ausgeschildert, ansonsten bei Bedarf nochmal mich fragen.

      Auf der Garden Route liegt auch noch der Tsitsikama Nationalpark. Hier kann man am Tsitsikama Storms River Mouth in Blockhütten übernachten. Mit viel Glück kann man hier Otter sehen. Es gibt eine Hängebrücke und einen Wasserfall zu besichtigen sowie Urwald. Hier steht auch der größte Baum irgendwo rum, aber für mich sahen da einige verdächtig gleich aus.

      Wenn Du von Wilderness nach Tsitsikama fährst kommst Du durch Knysna und Plettenberg durch.
      In Knysna kann man auf die Knysna Heads rauf. Kannst Du ja mal in der Webcam hier anschauen. Und es gibt eine Waterfront wo man schön sitzen und gut essen kann. Plettenberg finde ich jetzt nicht so sehenswert.
    • Hallo Hippo,
      nochmals vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Die Route ist festgelegt und so auch die Unterkünfte. Die Unterkunft bei Gary ist wunderschön und hätte mir auch zugesagt, doch leider habe ich die Route und Unterkünfte schon festgelegt beziehungsweise gebucht. Werden 5 Tage in Camps Bay bleiben von dort aus geht es für 2 Nächte nach Gansbaai und weiter nach Mossel Bay (genaugenommen in Dana Bay) wo wir einige Ausflüge noch planen müssen. Du hast ja schon ein paar gute Tipps gegeben, danke. Zum Schluss sind wir noch 3 Nächte in Franschhoek und von dort geht es wieder in Richtung Heimat.
      Werde mir alle Vorschläge von dir nochmal genauer auf der Karte anschauen und solltest du noch eine Idee haben würde ich mich freuen, wenn du die mir noch schreiben würdest. :danke:
      Sei herzlich gegrüßt aus Deutschland
      Jana
    • Wo seit Ihr denn in Camps Bay?
      Hier kann ich wärmstens die Fullham Lodge empfehlen. Eine schönere Aussicht aufs Meer bekommst Du nirgends. Tina ist eine super Gastgeberin.

      In Gansbaai am Strand wurde übrigens Sing my Song gedreht. Die restlichen Bilder kommen von der Lodge Grootbos. Ziemlich teuer aber jeden Cent wert. Sind auch Deutsche. Gute Freunde von mir inzwischen.

      In Franchoek gibt es viele schöne Weingüter. Da müsste ich nochmal in mich gehen und die Weingüter aufdrüseln was wo war. Kenne so viele inzwischen. Allee Bleue kann ich aber auf jeden Fall empfehlen.
    • Ziemlich teuer heißt für 4 Tage könntest Du Dir schon eine Woche allinklusive auf Malle machen.
      Aber wie gesagt jeden Cent wert und einfach nur total schön. Ist auch einiges geboten wie Reiten z.Bsp.

      gut und günstig weggehen? Da sollte man schono wiessen in welcher Region. Billig essen kannst Du immer und überall bei Wimpys, ist unser Mc Don.
      Ansonsten ist essen gehen da unten schon allein durch den Wechselkurs wesentlich billiger als bei uns. Du kannst für 2 Personen mit guter Flasche Wein und leckerem Fisch oder Fleisch umgerechnet für 40 Euro Essen gehen, geht auch noch billiger. Einen Hummer kann man sich da unten locker leisten.

    Südafrika Autovermietungen